15.02.2018

Umbau zur digitalen Praxis – mit vielen Vorteilen für Patienten

Wer kann sich heute ein Leben ohne Smartphone und Internetzugang noch vorstellen? Die Digitalisierung unseres Alltages schreitet immer weiter voran, und sie hat längst auch unsere zahnärztliche Praxis erreicht. 2017 haben wir unsere Räume vollständig zur „digitalen Praxis“ umgebaut. Damit haben wir frühzeitig einen der wichtigsten Zukunftstrends für Zahnärzte aufgegriffen und können ihn bereits jetzt zum Vorteil unserer Patienten einsetzen.

Die Digitalisierung umfasst dabei weit mehr als nur die Termin- und Datenverwaltung unserer Patienten sowie den Workflow unseres Praxismanagements. Alle acht Behandlungsräume sind jetzt mit modernster Glasfasertechnologie vernetzt. An jedem Platz ermöglichen intraorale Kameras einen genauen Einblick in die Mundsituation unserer Patienten.

Der analoge Biss in die Abdruckmasse kann zur Erleichterung unserer Patienten oftmals durch ein digitales Scan-System ersetzt werden, und ebenfalls digital berechnet wird der ideale Sitz eines Implantats. Eingebunden in dieses Netzwerk modernster Technik ist auch unser neuer digitaler Volumentomograph (DVT), dessen ultrapräzise 3D-Bildgebung ein ganz neues Level der Diagnostik erreicht. Diagnosen lassen sich nicht nur schneller sondern auch sicherer erstellen.

Und die computernavigierte, minimal-invasive Implantologie ohne Skalpell ist in unserer digitalen zahnärztlichen Praxis keine Zukunftsmusik mehr, sondern tägliche Realität.